• store15-936
  • schneiderlabel
  • atelier2
  • store13-936
  • atelier3
Das Atelier
Haute Couture made in München

Draußen zeigt sich die Stadt von ihrer prachtvollsten Seite - drinnen, im Atelier im neu eröffneten Flagship-Store in der Falckenbergstraße, der GEORG ET AREND als Salon Privée für die Maßkundinnen, Pret a Porter-Store und Showroom dient, werden die Modelle des Design-Duos entworfen und nur wenige Straßen weiter, rattern im lichtdurchfluteten Atelier antike Pfaff-Nähmaschinen, an unzähligen Puppen wird gerafft, gesteckt und drapiert.

Hier ist die Handwerkskunst der Haute Couture zuhause. Hier entsteht jedes Modell. Aus der Vision wird hier stoffgewordene Wirklichkeit - allerdings nicht am Computer, sondern von Hand. Mit Filzstift skizziert Arend Zizelmann die Figurinen auf A4-Papier und bevor die Schnitte mit Bleistift und Lineal auf die Bögen gebracht werden, diskutieren Designer und Modellmacher jedes Detail.

Wie soll der Stoff fallen? Wo genau soll die Naht gesetzt werden? An welcher Stelle sollen die Raffungen beginnen? Wenn Worte nicht ausreichen, fixiert Arend Zizelmann mit einem Stück Kreide seine Vorstellungen direkt auf der Schneiderpuppe. „Das ist wie eine Achterbahnfahrt“, beschreibt er den Entstehungsprozess. Oft ergeben sich dadurch neue Ideen, neue Raffinessen, bis Kreativität und Spontaneität zur Perfektion zusammenfließen. Mindestens 40 Arbeitsstunden braucht es vom ersten Entwurf bis zum fertigen Kleidungsstück. „Dadurch bekommen unsere Modelle ihre besondere Tiefe, das gewisse Etwas und vor allem Seele.“

×

This website uses cookies. By using this site, you agree to our use of cookies.

Read more